Tipps und Tricks O

Obst mit braunen oder faulen Stellen darf man nicht essen und auch nicht verarbeiten. Man schneidet diese Stellen großzügig weg, denn sie können schädliche Schimmelpilze enthalten, die auch beim Kochen nicht zerstört werden.

Obstrückstände vom Entsaften können mit entsprechender Zuckerbeilage als Marmelade aufgekocht werden. Es muß aber vor dem Entsaften geschält und entkernt werden.

Obst für ein Kompott vorerst in kochendes Wasser legen und darin nur garziehen lassen. So bleibt der Geschmack und die Vitamine erhalten.

Obsttortenboden: Einen aufgeweichten Obsttortenboden kann man verhindern, wenn man vor dem Belegen mit Obst, den Boden mit Sahnesteif bestreut. Man kann ihn auch vorher mit Semmelbröseln, geriebenen Mandeln oder geriebenen Nüssen bestreuen.

Obstkorb: Ist im Obstkorb eine Frucht schimmelig geworden, sollte man sofort den ganzen Korb mit Salz und einer feuchten Bürste reinigen. Gut nachspülen und trocknen lassen. Ohne diese Maßnahme würde immer wieder Obst in diesen Korb zu schimmeln beginnen.

Obstsalat mit exotischen Geschmack: Man gibt etwas kleingeschnittenen Ingwer, in Rum eingelegte Rosinen und die Brühe von einer aufgekochten Zimtstange dazu.

Öl: Man sollte es nicht in die kalte Pfanne geben. Man soll die Pfanne vorerst erhitzen bevor man das Öl oder Butter hineingibt. Wenn man prüfen will ob das Öl noch zu verwenden ist, soll man die Flasche kräftig schütteln Schäumt das Öl - sofort weggeben.

Orangen lassen sich leichter schälen, wenn man sie vorher kurz ins warme Wasser taucht. Man sollte sie auch nicht in unmittelbarer Nähe von Herd oder Ofen aufbewahren, sonst t r o c k n e n sie rasch aus. Im Kühlschrank werden sie b i t t e r.

Oregano und Majoran nie in einer Speise verwenden. Oregano und Thymian sind sehr geschmacksintensiv, man soll sparsam damit umgehen.

Impressum Erich Walter 2340 Mödling. Datenschutzerklärung

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Ergebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.