Tipps und Tricks T

Teig ausrollen: Dieser bleibt oft am Nudelwalker beim Ausrollen hängen. Dies verhindert man, wenn man den Nudelwalker vorher Std ins Tiefkühlfach legt.

Toast: Fehlt ein Toaster, legt man auf die vorgeheizte Herdplatte eine Alufolie. Darauf backt man das Brot auf beiden seiten.

Topfenstrudelfülle: Daß die weiche Fülle nicht ausrinnt, stellt man die Fülle vorher in den Kühlschrank.

Torte bildet einen Gupf: Wenn man nur den Rand der Tortenform einfettet rutscht der Teig, wenn er aufgeht, am Rand ab und in der Mitte bildet sich ein Gupf. An einen trockenen und gut mit Bröseln oder Mehl bestreuten Rand, kann der Teig hochsteigen.

Tortenboden: Der dünn ausgerollte Teig läßt sich leichter in die Form legen, wenn man den Teig erst um einen Nudelwalker legt, vorsichtig hochhebt und in der Backform abrollen läßt. Man sollte bei den Tortenböden nur den Boden einfetten, damit der Kuchen am Rand steigen kann.

Tortenboden für Obsttorten weichen nie auf, wenn man vor dem Belegen mit den Früchten, eine Schicht Pudding darauf darauf verteilt.

Tortenfläche, ebene: Der Teig geht gleichmäßig auf, wenn man zu Beginn der Backzeit das Rohr ca. 10 Min einen Spalt offen läßt. Kochlöffel dazwischenstecken.

Tortenglanz erreicht man, wenn man einen EL Kokosfett unter den gekochten Zuckerguß gibt. Den Zuckerguß langsam über die Torte rinnen lassen und n i c h t mit dem Messer glattstreichen.

Tortenverzierung: Wenn man ein Zierdeckchen über die Torte legt und dann zuckert, hat man eine schön verzierte Torte.

Impressum Erich Walter 2340 Mödling. Datenschutzerklärung

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Ergebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.