Rezepte C

Chadeau vom Apfelsaft: 1 l Apfelsaft, l Wasser, den Saft und die Schale einer Zitrone, etwas Zucker, 1 Ei, 2 Eßlöffel Kartoffelmehl. Für Erwachsene kann man auch statt dem Apfelsaft Weißwein nehmen.
Zucker und Ei werden schaumig gerührt, die übrigen Zutaten werden langsam beigemengt und im Wasserbad so lange geschlagen, bis die ganze Masse schaumig ist.

Cremkrapfen: 14 dag Wasser mit 14 dag Fett kochen lassen, vom Feuer nehmen 14 dag Mehl dazurühren und die 4 Eier dazu. C r e m e : l kalte Milch, 2 ganze Eier, 1 Dotter, P Vanillezucker, 2 KL Mehl am Feuer fortwährend schlagen bis es kocht.

Cremkrapfen: 7 dag Butter, 7 dag Wasser, etwas Salz aufkochen, 7 dag Mehl dazu und so lange am Herd rühren, bis sich die Masse von Gefäßrand und Kochlöffel löst. Etwas überkühlen lassen und 3 ganze Eier dazu rühren. Mit dem Löffel Häufchen auf ein Blech legen und goldgelb backen. Ausgekühlt auf der Seite einschneiden und mit Vanillecrem füllen. Aus der Masse werden 16 Krapfen.

Cremschnitten: 28 dag Mehl, 28 dag Butter, vom Mischt man den 3. Teil mit der Butter zusammen und stellt es kalt. Ins andere Mehl gibt man den Saft einer halben Zitrone, etwas Salz und Wasser, damit der Teig fester wird als ein Strudelteig, auswalken, die Butter einschlagen und 4 x auswalken, so dünn als möglich und nach jedem Walken rasten lassen. Wenn der Teig fertig ist, wird er in 2 Teile geschnitten, dünn ausgewalkt und auf 2 x backen. F ü l l e : 4 Eier, 12-15 dag Zucker, 2 dag Erdäpfelmehl, etwas Vanille und 3 dl Milch. Der Zucker wird mit dem Mehl gemischt und mit den Eiern etwas abgetrieben. Schließlich mit der Milch bei fortwährenden rühren abgekocht. Wenn abgekühlt etwas Schlagobers hinein und am Vorabend machen.

Impressum Erich Walter 2340 Mödling. Datenschutzerklärung

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Ergebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.